Jan Heine verpasst Turniersieg

Sieg bei den Brinkum Open 2019 knapp verpasst
[2019-08-16]

Jan Heine hat den Turniersieg bei den Brinkum Open 2019 knapp verpasst. Der Topgesetzte vom Oldenburger TeV verlor das Finale 4:6, 4:6 gegen den an Position zwei eingestuften Fynn Sieckmann (Uhlenhorster HC).

Heine hatte das Finale durch ein 6:4, 6:2 gegen Max Raschke (Nummer sieben, TC Schellenberg) erreicht. Raschke hatte zuvor im Viertelfinale Jans Bruder Ole Heine (Nr. 4, OTeV) in drei Durchgängen bezwungen.

An diesem Freitag geht es für die Heines und vier weitere Oldenburger ganz in der Nähe weiter. Beim Bremer Club zur Vahr findet der 23. Atlantic-Cup statt. Stefan Seifert aus dem Regionalligateam des OTeV ist an Position eins gesetzt. Dem 34-Jährigen war vor einer Woche bei einem mit 25 000 US-Dollar dotierten Turnier der ITF World Tour in Großbritannien der Einzug ins Viertelfinale geglückt. Darin unterlag er dem Topgesetzten Jurij Rodionov (Österreich) 4:6, 4:6.

Bericht NWZ vom 16.08.2019

Herren II

Weitere Nachrichten aus dem Verein

Zurück zu den News