Seifert verpasst Halbfinale

Halbfinale im niederländischen Haren leider verpasst. (Bild: Martin Remmers)
[2019-09-02]
Seifert verpasst Halbfinale

Stefan Seifert vom Oldenburger TeV hat bei dem mit 15 000 US-Dollar dotierten ITF-Turnier im niederländischen Haren das Halbfinale verpasst. Der Tennisspieler verlor im Viertelfinale am Freitagnachmittag mit 5:7, 6:3 und 3:6 gegen Zachary Eisinga aus den Niederlanden. Das Match zwischen dem Oldenburger und dem Niederländer dauerte mehr als drei Stunden.

Die ersten beiden Runden hatte Seifert noch mit zwei ungefährdeten Zweisatzerfolgen überstanden. Der 34-Jährige steht aktuell auf Platz 799 der zweitrangigen ITF-Weltrangliste. Durch die Punkte aus Haren wird sich der Oldenburger um einige Plätze verbessern.

Lasse Muscheites, Teamkollege von Seifert im OTeV-Regionalligateam, verlor nach überstandener Qualifikation in der ersten Hauptfeldrunde. Gegen die Nummer drei des Tableaus, den Österreicher David Pichler, unterlag der 23-jährige Muscheites mit 6:7 und 2:6.


Bericht NWZ vom 31.08.2019

Herren I

Weitere Nachrichten aus dem Verein

Zurück zu den News