Michel Dornbusch fliegt in Edewecht früh raus

OTeV-Kapitän scheitert als Titelverteidiger schon im Achtelfinale
[2021-08-30]

Früh ausgeträumt war der Traum von der Titelverteidigung beim mit 4000 Euro dotierten „Bewo Design Cup“ für Tennis-Ass Michel Dornbusch vom Oldenburger TeV. Der 30-jährige Kapitän des Zweitliga-Teams, der das Turnier beim TC Edewecht vor einem Jahr gewonnen hatte, musste sich diesmal schon im Achtelfinale Serign Samba (Club zur Vahr, Jahrgang 1997) 6:2, 6:7, 9:11 geschlagen geben.

Dornbusch hatte zuvor in Runde eins den ersten Satz gegen Vereinskollege Paul Hannack (2004) 7:5 gewonnen, ehe der Qualifikant aufgeben musste. Samba hatte zuvor Gian-Luca Blöcker (ebenfalls OTeV, 1996) bezwungen. In Noel Schöne (2005) hatte ein weiteres OTeV-Talent die Qualifikation überstanden, unterlag Tjade Bruns (Bremer TC von 1912, 2002) aber in der ersten Runde deutlich mit 0:6, 0:6.

Im Finale standen am Sonntag mit Regenpausen der Bremer Max Houkes (Club zur Vahr, 2000) und Routinier Julian Onken (Uhlenhorster HC, 1988). Bei den Frauen gewann Merle Herold (TV Visbek, 1999) das Endspiel gegen Lorraine Lißmann (Jahn Wolfsburg, 1998) 7:5, 6:3.

Im Viertelfinale waren die OTeV-Spielerinnen Greta Hannack und Victoria Fojcik (beide Jahrgang 2007) ausgeschieden. Anna Handau (BW Oldenburg, 1992) unterlag gleich im Achtelfinale.

Bericht von Jan Zur Brügge (Bericht NWZ vom 30.08.21)

Herren I

Weitere Nachrichten aus dem Verein

Zurück zu den News